Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Öffnungszeiten der Ausstellung im RadWerk, Gutenbergstr. 7: Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr

 

Der Audioguide Klein-Auheim ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem HGV, der ev. Kirchengemeinde und dem Vereinsring Klein-Auheim. Im ersten Teil kann man dem Klein-Auheimer Nachtwächter durch den Ort folgen. Im zweiten Teil erinnern wir an die jüdischen Familien, die in Klein-Auheim lebten und deportiert wurden.

wurden.

Silberschmiede

Sonderausstellung im RadWerk

Im 20. Jahrhundert gab es in der Region viele kleine Handwerksbetriebe von Zigarrendrehern über Feintäschnern bis hin zu Diamantschleifern. Auch fanden hier Gold- und Silberschmiede genügend Aufträge, um zu existieren. Der Heimat- und Geschichtsverein Klein-Auheim will in Zusammenarbeit mit dem Dietesheimer Technikmuseum an die Arbeit der Silberschmiede in einer Sonderausstellung erinnern. Das Dietesheimer Technikmuseum von Bruno Schmück steuert dazu einen Arbeitsplatz des steinheimer Silberschmiedes Georg Rüttinger aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg bei. Von der Feile bis zum Amboss ist dort alles zu sehen. Dazu kommen Gegenstände aus Silber aus der Sammlung des HGV. Und wie ein Goldschmied arbeitet, das zeigt die Klein-Auheimer Gold- und Silberschmiedin Eva Bauer während der Sonderausstellung.

 Die Ausstellung im RadWerk, Gutenbergstr. 7 in Klein-Auheim wird eröffnet am Sonntag, 2. Februar um 14 Uhr. Da wird dann Frau Bauer das Projekt „Vom Silberbarren zur Silberschale“ beginnen und erstmals den Silberbarren erhitzen und schmieden. Diese Arbeit wird fortgesetzt am 9. und 23. Februar, jeweils ab 14 Uhr.

 Am Sonntag dem 16. Februar ab 14 Uhr gibt es eine Mitmachaktion für Kinder von 6-12 Jahren. Unter dem Titel „Lirum Larum Löffel Werkstatt“ werden sie einen Löffel aus Kupfer und natürlichen Materialien gestalten. Dazu gibt es 12 Arbeitsplätze, für die man sich telefonisch anmelden muss unter 06181 702 18 28. Es gilt der reguläre Museumseintritt (Erwachsene 3€, Kinder 1€) samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Der Heimat- und Geschichtsverein Klein-Auheim e.V. (HGV)  präsentiert seine Sammlungsergebnisse  zusammen mit der weltgrößten Sammlung an Bauer-Rädern (Sammlung Schulisch) im RadWerk.

Das RadWerk befindet sich im Gebäude der ehemaligen Druckerei Ingra in der Gutenbergstraße 7 im Gewerbegebiet von Klein-Auheim. Hier ist eine Kulturstätte mit einem vielfältigen Angebot gemeinsam handelnder Partner entstanden. Zusammen mit uns bieten der Fachbereich Kultur der Stadt Hanau, die Schlepperfreunde, die Eisenbahnfreunde, das Familiennetzwerk Hanau mit den Seifenkistenbauern, Günters Ratladen und Kuchenstil ein innovatives und interaktives Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm.